Übers Stääbchen

Aufgewachsen bin ich im fränkischen Würzburg und einen Großteil meiner Freizeit habe ich mit meiner Familie in der Natur und in den Bergen verbracht.

 

Als ich Anfang Zwanzig das erste Mal an der Nordsee stand, war ich vollkommen hingerissen von der Weite, der Leichtigkeit und dem wunderbaren Licht des Nordens.

 

Die nächsten Jahrzehnte verbrachte ich berufsbedingt in verschiedenen Städten Deutschlands und jedes Mal, wenn ich einen meiner Urlaube an Nord- oder Ostsee verbrachte, verstärkte sich mein Gefühl, dass ich mich dort viel mehr zuhause fühlte als dort, wo ich lebte.

 

 

2015 traf ich dann die Entscheidung, mein Leben nochmal von Grund auf zu ändern und es entstand die Idee, ein Café zu eröffnen, in dem ich viele meiner Leidenschaften verwirklichen wollte. Aus der Welt der Flugsicherung und IT-Systeme hinein in die Welt der Gastronomie, ein Umzug von München nach Hamburg, das Zurücklassen langjähriger Freunde, das alles war eine große Veränderung.

 

In Hamburg angekommen bin ich auf meinem Weg bis zur Gründung meines Cafés sehr vielen großartigen und hilfsbereiten Menschen begegnet, die mich dabei unterstützt und ermutigt haben, meinen Traum zu verwirklichen. Ohne diese Unterstützung hätte ich das nie geschafft. Bei all diesen Menschen und meinen Freunden in der Ferne möchte ich mich an dieser Stelle aus tiefstem Herzen bedanken!

Und diese Dankbarkeit möchte ich gerne weitergeben an meine Gäste und an alle, die dabei sind, ihre Träume zu verwirklichen und die ich vielleicht in irgendeiner Weise in meinem Café unterstützen kann.

 

Herzlichst,

Euer Stääbchen